In fünf Schritten zu Ihrer Traumimmobilie

Interessenten von Wohnimmobilien haben es gerade nicht leicht. In gefragten Märkten wie dem Rhein-Main-Gebiet und anderen Ballungszentren treffen potentielle Käufer auf ein geringes Angebot an Wohnungen und Häusern – von den wenigen freien Grundstücken ganz zu schweigen. Gründe für diese Marktsituation sind vor allem die geringen Kreditzinsen und Währungsunsicherheiten. Betongold boomt also.

Wie kann man sich nun in diesen Zeiten seine Wunschimmobilie sichern? Wie so oft im Leben ist gute Vorbereitung alles. Die folgenden Schritte helfen Ihnen dabei.

Finanzierung vorbereiten

Als erstes sollten Sie klären, was Sie sich leisten können. Wie hoch darf die Finanzierungssumme sein, gemessen an Ihrem Einkommen und Ihren Eigenkapital. Beachten Sie, dass zum ausgeschriebenen Kaufpreis noch Nebenkosten für Grunderwerbsteuer und Notar hinzukommen. In Hessen sind das zusammen rund acht Prozent. Möglicherweise kommt noch eine Maklerprovision hinzu.

Ich erhalte immer wieder Anfragen von Interessenten, die erst ihre Wunschimmobilie besichtigen möchten um dann mit der Bank zu sprechen. Das ist der falsche Ansatz. Bei gefragten Immobilien konkurrieren Sie mit anderen Interessenten, die ihre Finanzierung oft schon gesichert haben und schnell zugreifen können. Ein Eigentümer wird in der Regel demjenigen den Zuschlag geben, der zeitnah eine Finanzierungszusage der Bank vorlegen kann. Sprechen Sie also mit Ihrer Hausbank und alternativ mit einem unabhängigen Finanzierungsberater, der Ihnen günstige Angebote von mehreren Banken vermittelt. Falls Sie keinen Berater kennen, folgen Sie der Empfehlung Ihres Immobilienmaklers.

Wunschimmobilie definieren

Nun wissen Sie also wie viel Sie ausgeben wollen und können. Entscheiden Sie sich nun für einen Immobilientyp. Suchen Sie eine Eigentumswohnung, ein Einfamilienhaus freistehend oder als Doppelhaushälfte oder darf es ein Reihenhaus sein? Wünschen Sie einen Neu- oder Altbau, letzteres gepflegt oder renovierungsbedürftig und mit Ausbaupotential? Welche Ausstattung soll die Immobilie bieten in welcher Lage? Wie wichtig ist die Infrastruktur, die Verkehrsanbindung? Gibt es absolute No-Gos wie stark befahrene Straßen, Eisenbahngleise, Einflugschneisen oder eine Gewerbeansiedlung in der Nachbarschaft? Je genauer Sie Ihre Vorstellungen definieren, desto schneller wissen Sie, ob eine Immobilie zu Ihnen passt.

Immobilienangebote finden

Das größte Angebot finden Sie in Online-Immobilienportalen. 82 Prozent der Interessenten suchen online. Hier sind komfortable Sucheinstellungen gemäß Ihren Vorstellungen möglich. Neue Angebote können Sie sich per Suchauftrag automatisch zusenden lassen. Setzen Sie nicht alleine auf den Platzhirsch Immobilienscout24.de. Viele Anbieter wählen kleinere Portale wie Immowelt, Immonet oder ebay Kleinanzeigen weil sie günstigere Anzeigenpreise bieten oder gar kostenlos veröffentlichen. Lassen Sie sich bei Immobilienmaklern vor Ort registrieren. Oftmals erhalten Sie so attraktive Angebote direkt per Newsletter. Als VON POLL Immobilienmakler nehme ich Ihr Suchprofil auf und stelle Ihnen nur Angebote vor, die zu Ihrer Suche passen. Ebenso können Sie im Immobilienteil der Lokalzeitungen, in meinem Lokalmarkt die Königsteiner Woche, auf Ihre Wunschimmobilie stoßen. Achten Sie auf Nachbarschaftswerbung lokaler Immobilienmakler. Bitten Sie hierzu Freunde und Bekannte, die in Ihrer bevorzugten Region wohnen, nach Flyern Ausschau zu halten.

Kontaktaufnahme und Besichtigung

Sie sind auf eine mögliche Wunschimmobilie gestoßen? Dann nehmen Sie Kontakt zum Anbieter auf. Ob per Kontaktformular im Online-Exposé, E-Mail oder Telefon bleibt Ihnen überlassen. Stellen Sie schon zu diesem Zeitpunkt erste Fragen zur Immobilie. Das zeigt, dass Sie sich mit dem Angebot beschäftigt haben und bekundet ernsthaftes Interesse. Damit heben Sie sich positiv aus der Masse der Interessenten heraus, die per Standardtextvorlage aus dem Immobilienportal anfragen. Erzählen Sie kurz etwas über sich und Ihre Wünsche bezüglich der Immobilie, so bleiben Sie im Gedächtnis des Maklers oder Privatanbieters. Teilen Sie mit, dass Ihre Finanzierung gesichert ist oder eine Finanzierungszusage Ihrer Bank innerhalb weniger Tage vorliegen kann. Wenn Sie sich schon vor dem Besichtigungstermin die genaue Adresse geben lassen, können Sie die Lage per Google Maps oder besser direkt vor Ort prüfen. Bitte respektieren Sie dabei die Privatsphäre des Eigentümers oder Bewohners und klingeln Sie nicht am Objekt und betreten Sie auch nicht das Grundstück.

Sie kennen den Inhalt des Exposés, haben die Lage geprüft und sind vielleicht schon ein paar Minuten vor dem Termin vor Ort. Nun kann die Besichtigung starten. Der Anbieter, ob Makler oder Privatverkäufer, sollte sich Zeit für Sie nehmen und Sie in einem Einzeltermin persönlich durch alle Räume führen. Löchern Sie ihn mit Ihren Fragen. Dumme Fragen gibt es dabei nicht. Wenn es Sie beschäftigt, ist es wichtig. Sie merken schnell, ob Sie sich in der Immobilie wohlfühlen. Vertrauen Sie dabei auf Ihr Bauchgefühl. Über Ihr ehrliches Feedback freut sich der Immobilienmakler oder Verkäufer. Passt die Immobilie zu Ihren Vorstellungen? Falls nicht, ist das absolut in Ordnung und kann offen kommuniziert werden. Bleiben Sie aber konstruktiv in Ihrer Kritik. Gerade dann, wenn Sie den Eigentümer vor sich haben. Oft genug fällt es Verkäufern schwer, ihr Eigenheim anzubieten. Abwertende Bemerkungen können Eigentümer meist schlechter einordnen, als ein professioneller Makler.

Grundsätzlich empfiehlt es sich, einen positiven Eindruck beim Anbieter zu hinterlassen. Ordentlich gekleidet und mit höflichen Umgangsformen zeigen Sie Respekt. Vor kurzem hatte ich eine Besichtigung, bei der sich die beiden Interessenten schon am Eingangstor je eine Zigarette anzündeten. Nach dem Rundgang ums Haus wurden deren abgebrannte Stummel im Vorgarten ausgedrückt. Natürlich war dieser unschöne erste Eindruck nicht ausschlaggebend. Dennoch wurde der Bungalow schließlich von Nichtrauchern gekauft.

Sie können sich nach Ihrer ersten Besichtigung vorstellen die Immobilie als neues Eigenheim zu bewohnen? Dann sollte der Anbieter Ihnen ausführliche Hausunterlagen zur Verfügung stellen. Zum Beispiel einen bemaßten Grundriss, Lagepläne, Wohnflächenberechnungen, Aufstellung von Sanierungsmaßnahmen und vieles mehr. Nur so haben Sie die nötige Transparenz für Ihre Kaufentscheidung. Zudem dienen diese wichtigen Dokumente auch Ihrer finanzierenden Bank als Bewertungsgrundlage.

Daumen drücken

Ob Sie den Zuschlag erhalten, entscheidet immer der Verkäufer. Erfahrungsgemäß ist nicht immer allein der Kaufpreis ausschlaggebend. Gerade wenn es ums Eigenheim geht legen Eigentümer oft Wert auf Sympathie. Dass die oft jahrzehntelang selbst bewohnte Immobilie vom Käufer ebenso geschätzt wird kann entscheidend sein. Und ein bisschen Glück gehört auch dazu. Natürlich kann es sein, dass der Zuschlag an einen anderen Interessenten vergeben wird – obwohl Sie alle Tipps befolgt haben. Nehmen Sie es sportlich. Vielleicht finden Sie ja bald eine Immobilie, die noch besser zu Ihnen passt. Dafür drücke ich Ihnen die Daumen.

Infografik: 5 Schritte zu Ihrer Traumimmobilie

Beachten Sie diese fünf wichtigen Schritte für Ihren erfolgreichen Immobilienkauf

2 Gedanken zu “In fünf Schritten zu Ihrer Traumimmobilie

  1. Danke für diesen sehr ausführlichen Artikel! Es wird leider überall immer Schwieriger Immobilien zu kaufen und manchmal hat man so das Gefühl, dass einem absichtlich Steine in den Weg gelegt werden. Dank Ihres Blogs kann man sich auch eine Art Checkliste erstellen (mit potentiellen Gefahrenstufen). und so nach Plan vorgehen.

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Ralf, es freut mich, dass Ihnen der Artikel weitergeholfen hat. Information und Aufklärung ist mir wichtig. Es gibt so viele Missverständnisse und Fehlinformationen rund um die Immobilienvermarktung. Vielleicht kann ich mit diesem Blog ein wenig dazu beitragen, dass sich das ändert. Empfehlen Sie mich gerne weiter. Viele Grüße

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s