Oh, wie schön ist Kanada

Kanada? Dieser Blog dreht sich doch eigentlich um Immobilien und Wohnen in Königstein, Kronberg, Bad Soden oder im nahen Taunus. Stimmt. Doch ein zufriedener Kunde fragte mich vor kurzem, ob ich ihn nicht bei dem Verkauf seiner Seegrundstücke in Kanada beraten könnte.

Das ließ ich mir natürlich nicht zweimal sagen. Schließlich kenne ich die Provinz Nova Scotia an der Ostküste als eine der schönsten Regionen des Landes. Europäische Immobilieninvestoren bevorzugen Nova Scotia wegen der guten Erreichbarkeit, des milden Klimas und der stabilen Wirtschaft. Wer sein Geld vor dem schwächelnden Euro in Sicherheit bringen will, kann hier in beeindruckender Natur investieren. Nicht nur die Grundstückspreise von wenigen Dollar pro Quadratmeter sind Balsam auf die Seele eines jeden, der schonmal eine Immobilie im teuren Rhein-Main Gebiet kaufen wollte.

Der Reiz dieser Gegend liegt in der wunderschönen, abwechslungsreichen Natur und der entspannten Lebensart. Wenn man aus dem hektischen Arbeitsalltag nach sechs Stunden Flug in Halifax landet und mit dem Mietwagen nach Norden reist, wird man schon wegen des rigorosen Tempolimits automatisch entschleunigt.

Viele verbinden Kanada mit frostigem Winter und kühlem Sommer. Das trifft im Landesinneren und den nördlichen Provinzen zu. Die Provinzhauptstadt Halifax hingegen liegt fast auf dem gleichen Breitengrad wie Bordeaux. Zur südlichen Lage kommt der Einfluss des St.Lawrence Stromes im Norden der Insel, der zum ausgewogenen Festlandklima beiträgt. Die Winter sind dadurch vergleichsweise mild, die Sommer nicht zu heiß. Sie lassen sich ideal am See oder einem der zahlreichen Atlantikstrände genießen.

Zum Indian Summer färbt sich das Laub bunt.

Zum Indian Summer färbt sich das Laub bunt.

Meiner Meinung nach passt keine Jahreszeit so gut zu Nova Scotia wie der Herbst, wenn der Indian Summer die Laubwälder mit sanftem Sonnenlicht in ein buntes Farbenmeer verwandelt.

Beeindruckende Sehenswürdigkeiten

Auch sonst lässt sich Nova Scotia sehen. Beachtenswert sind die pulsierende Hafenstadt Halifax, das politische und wirtschaftliche Zentrum der Region, der berühmte Leuchtturm von Peggy’s Cove oder Kanadas älteste deutsche Siedlung und Weltkulturerbe Lunenburg.

Naturfreunde wählen zwischen dem Kejmkujik-Nationalpark im Süden und dem Cape-Breton-Highlands-Nationalpark im Norden. Ein Must-See für jeden Kanadabesucher ist der Cabot Trail. Der 300 km lange Autowanderweg führt über die Insel Cape Breton im Nord-Osten von Nova Scotia.

Leuchtturm

Der Leuchtturm von Peggy’s Cove gehört zu den Sehenswürdigkeiten des Landes

Entlang der für kanadische Verhältnisse vergleichsweise dicht besiedelten Küste finden sich zudem unzählige Buchten und kleine Fischerorte, die zum Genuss von frischem Lobster einladen.

Ob man sich gerne beim Sport, Faulenzen oder Sightseeing vom hektischen Alltag erholt ist Geschmackssache. Urlauber haben eine große Auswahl an Freizeitaktivitäten. Anleger genießen niedrige Preise für Grundstücke und Häuser. So ist ein Investment als Zweit- oder Drittanlage oder als eigenes Feriendomizil für Familien denkbar. Die Attraktivität der Region und die stabilen Immobilienpreise ermöglichen Interessenten eine zuverlässige Geldanlage.

Abgelegene Seen in bildschöner Natur. Erholung pur.

Abgelegene Seen in bildschöner Natur. Erholung pur.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s