Wie ein Profi rechnet: Wertermittlung für Ihre Immobilie

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie Preise für Immobilienangebote gefunden werden? Und was der richtige Verkaufspreis Ihrer Immobilie im Taunus ist? Professionelle Makler berechnen den optimalen Verkehrswert zum Zeitpunkt der Wertermittlung, siehe §194 BauGB. Der Gesetzgeber hält hierzu die Immobilienwertermittlungsverordnung, kurz ImmoWertV, bereit. Keine Angst, mit mehr Paragraphen langweile ich Sie nicht. Verkürzt gibt es drei Verfahren.

Der Verkehrswert von Einfamilienhäusern-, Doppel- und Reihenhäusern ist nach dem Sachwertverfahren zu ermitteln (§21ff). Hier werden Boden- und Gebäudewert zusammengeführt. Aus Bodenrichtwert für Ihre Lage und Grundstücksgröße ergibt sich zunächst ein Betrag für Ihr Grundstück. Aber welchen Wert hat das Haus? Im Grunde schaut man, was es kosten würde Ihr Haus heute neu zu bauen – genau so wie es jetzt dasteht. Hierfür greift man auf die sogenannte Normalherstellungskostentabelle zurück, in der die heutigen Baukosten enthalten sind. Nun berücksichtige ich Zustand, Renovierungsstau und Alter Ihres Hauses und ziehe dafür einen Betrag X ab. Zuschläge gibt es für besondere Ausstattungsmerkmale wie eine aufwändige und gepflegte Außenanlage, einen Pool, zusätzliche Garagen etc. Auch die gegenwärtige Marktlage, also Angebot und Nachfrage, spielen eine Rolle. Ich nutze für diese Berechnung eine spezielle Immobiliensoftware. Sie hilft mir, den Wert Ihres Anwesens ziemlich genau zu schätzen. Den Rechenweg und das Ergebnis präsentiere ich Eigentümern gerne persönlich – für bestmögliche Transparenz.

Den Wert unbebauter Grundstücke und Eigentumswohnungen berechnet man nach dem Vergleichswertverfahren (§15). Das Prinzip: die zu bewertende Immobilie wird mit Grundstücken bzw. Eigentumswohnungen verglichen, die in Lage, Nutzung, Größe etc. übereinstimmen. Perfekt also, wenn unmittelbar neben dem Grundstück ein weiteres gleicher Größe und Eigenschaften gerade verkauft wurde. Oder wenn zwei gleiche Wohnungen in einem Mehrfamilienhaus vor kurzem vermittelt wurden. Solche Fälle sind jedoch selten. Daher ist es optimal, wenn sich der Makler in seinem Gebiet gut auskennt und hier regelmäßig vermittelt. So kann er sich auf vergangene Verkäufe, Mieten und Bewirtschaftungskosten möglichst ähnlicher Immobilien stützen, um den optimalen Verkehrswert zu ermitteln.

Miet- und Gewerbeimmobilien sowie verpachtete Grundstücke werden nach dem Ertragswertverfahren bewertet. Bei diesen Renditeobjekten werden, vereinfacht dargestellt, die jährlich erwirtschafteten Kapitalerträge (Mieten oder Pacht) gegen die nicht umlegbaren Bewirtschaftungskosten gerechnet. Hierzu zählen Aufwand für Instandhaltung, Verwaltung, Mietausfallwagnis und Betriebskosten.

Bestimmt fragen Sie sich jetzt, welches Ergebnis eine entsprechende Wertermittlung für Ihre Immobilie in Königstein, Kronberg, Bad Soden oder im weiteren Umfeld bringt? Sprechen Sie mich an, ich berate Sie gerne – kostenlos und unverbindlich.

wertermittlung

Beispiel für Wertermittlung eines Einfamilienhauses in Königstein

Ein Gedanke zu “Wie ein Profi rechnet: Wertermittlung für Ihre Immobilie

  1. Pingback: Was ist Ihre Immobilie wert? | Wohnen im Taunus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s